Ziegelroter Risspilz, Mai Risspilz 

Giftpilze
Ziegelroter Risspilz, Mai Risspilz In. patouillardii = erubescens
stark giftig (angebliche Todesfälle)
Symptome: Inkubationszeit 1/4-4 Std. Schweißausbrüche, Atmungsbeschwerden, VerdauungsstörungenErste Hilfe: rasche Magen- Darmentleerung, Notarzt, Pilzreste und Erbrochenes aufheben.
Doppelgänger von Mairitterling, Märzschneckling

Hut: 2-8 cm breit, Farbe weißlich, blass ocker mit rötlichem Stich, kegelförmig, glockig, seidig faserig.
Lamellen: weißlich rötlich dann olivbraun, blasse Lamellenschneiden, Sporenpulver dunkelbraun, bei Verletzung rötend.
Stiel: hutfärbig, rotbraun faserig.
Fleisch: weiß.
Vorkommen: Mai bis Juni in Laub und Mischwäldern, Parkanlagen bei Buchen.
Geruch und Geschmack: erdartig (Sperma)

Admin
R. Forstner-Billau
Wien
www.forstner-billau.at