RUNEN - das Runenalphabet F U T H A R K 

U R U Z

Uruz ist hartnäckig und hochgehörnt;
es ist ein sehr wildes Tier und kämpft mit seinen Hörnern
ein großer Sumpfstampfer; es ist ein mutiges Tier.
Der Auerochse ist furchtlos und großgehörnt,
ein sehr wildes Tier, er kämpft mit seinen Hörnern,
ein ruhmreicher Durchstreifer des Moores, er ist ein mutiges Tier.

Buchstabe

  • U

Bedeutung

  • Auerochse
  • (Ur-)Rind
  • Stier/Bulle
  • Jagdwild

Schlüsselwörter

  • Bildung archetypischer Muster
  • Organische Organisation
  • Weisheit
  • Gesundheit
  • Vitalität

Magische Wirkungen

  • Kreatives Erschaffen und Formen äußerer Umstände durch Willenskraft und Imagination bzw. Inspiration
  • Heilung und Aufrechterhaltung eines guten geistigen und körperlichen Geundheitszustandes
  • Anziehung von glücklichen äußeren Umständen
  • Induktion magnetischer Erdströme
  • Bewußtwerdung der Kausalität sowie erkennen und verstehen des Selbstes
  • Konzentrationsfördernd, Schutz vor Nachlässigkeit und Unzuverlässlichkeit bei materiellen Unternehmungen
  • Erdung und organische Kräftigung, Steigerung der Vitalität
  • Talisman für die Stabilisierung und Konkretisierung geschäftlicher Vorhaben und Sicherung von Grund und Boden

Heilrune

  • Zuständigkeit für die Muskulatur, der körperlichen Kraft
  • Stärkung der Abwehrkräfte, Förderung einer gesunden körperlichen Konstitution

Orakelbedeutung

  • Körperliche Kraft und Schnelligkeit, kann sich auf den Befrager und andere beziehen

Numerische Bedeutung

  • zwei Hörner

Geschlecht

  • männlich

Element

  • Erde

Runen-Halbmonat

  • 14.7. - 28.7.

Edelstein

  • Granat, Karfunkel, Bernstein

Pflanze

  • Kapuzinerkresse

Kraut

  • Sumpfmoos

Baum

  • Birke

Farbe

  • Dunkelgrün, rot

Tier

  • Urrind, Auerochse

Gott/Göttin, Wesenheiten

  • Vanir, Thor

Astrologie

  • Sonne im Stier, Mond im 8. Haus

Tarot

  • Die Hohepriesterin

Kraftplatz

  • Höhlen, Quellen

Diese Rune symbolisiert einen Auerochsen und dieser ist Sinnbild für die gewaltige Kraft unserer Mutter Erde. Der Energie von Fehu wurde hier eine Form gegeben und manchmal kann man bei soviel komprimierter Energie schon rot sehen. Diese Rune besitzt ein verstecktes, aggressives Potential. Uruz entspricht positiv einer beständigen, kraftvollen Erdenergie; neutral der ruhenden Erdkraft und negativ den Radieschen von unten...

Bildliche Deutung: gesenkte Hörner eines angreifenden Bullen; Umriß eines Rindes

physische Kraft, Stärke, Gesundheit, Wildheit; erdhaft-instinkthafte Vitalität (schwer kontrollierbar)
Triebe, Überlebenswille, Mut
urtümliche, ekstatische Energie, männliches Körperbewußtsein, instinktives Wissen
Erdung, Verwurzelung, Kräftigung, Heilung
Gott Thor / Donar (Aspekt seiner archaischen Kraft)
Gute Binderune - verstärkt die Wirkung anderer Runen

Jagd: Uruz ist die Wildheit und der Instinkt des Jagdwildes und des Jägers, der sich dem Tier angleichen muß, um es zu besiegen. Thurisaz hingegen ist der Jagdakt, der Kampf, als solcher. Uruz kommt zeitlich wie kausal vor Thurisaz.

Formgebung, Materialisierung: Manche deuten die Runenform als Tor, durch das die Energie von Fehu geformt und gelenkt wird. Ich sehe das nicht so. Kodratoff deutet die Rune als primitive, weibliche Kraft im Gegensatz zu Thurisaz, die für primitive, männliche Kraft stehe. Das sehe ich - was Uruz angeht - nicht so, beide Runen erscheinen mir ausgesprochen männlich.

Althochdeutsch: ur, uruz
Altenglisch: ur
Altnordisch: ur, urur
Gotisch: urus, uraz

Ur byth anmod
ond oferhyrned
felafrecne deor
feoteth mid hornum
mære morstapa
thaet is modig wuht

Ur ist stolz und hat große Hörner.
Er ist ein sehr wildes Tier
Und kämpft mit seinen Hörnern,
Ein großer Wanderer durch die Moore,
Und ein Geschöpf voller Mut.

Ur bezeichnet den Auerochsen, ein wildes Rind, das heute ausgestorben ist. Der Ur ist nicht mit den heutigen Rindern verwandt. Er was wesentlich größer mit einer Schulterhöhe von bis zu sechs Fuß und er war unzähmbar.

Die Rune selbst stellt die Hörner des Ur dar, und kann als Tor zur Unterwelt gesehen werden. In prähistorischen Zeiten könnte diese Rune ein Zeichen für einen Höhleneingang gewesen sein.

In Übergangsriten töteten junge Männer den Ur, um ihre Männlichkeit zu beweisen. Die Trophäen waren im zeremoniellen Trinken von Bedeutung.

Ur kann auch als Hinweis auf den Urdbrunnen gesehen werden. Der Urdbrunnen verleiht Gesundheit, Leben und Einfachheit und offenbart das wesentliche Selbst. Ur- als Vorsilbe im deutschen weist auf großes Alter hin.

Deutung der Rune
Sie haben die innere Stärke, ihre Träume zu verwirklichen, aber auch Verantwortung: Nutzen sie ihre Stärke, damit andere sie nicht unterdrücken; aber unterdrücken sie nicht die anderen. Konzentrieren sie sich auf ihren Weg, und lassen sie sich von niemandem aus dem Gleichgeweicht bringen. Es gibt immer Menschen, die negativ denken. Ihre Stärke nimmt zu, wenn sie ruhig bleiben und ihr Ich zügeln.

"Um ihre wahre Stärke zu finden, müssen sie sich zuerst ihren Schwächen stellen."

Deutung der umgekehrten Rune
Um stark zu sein, müssen sie zuerst ihre Schwächen kennen. Erforschen sie sich ehrlich und furchtlos. Dann können sie an ihren Schwächen arbeiten und sie in Stärken umwandeln.

Bedeutung: Auerochse
Auerochsen waren wilde Rinder, mächtige Totemtiere des nordischen Volksglaubens und Symbole der Stärke.
Heute wird Stärke fälschlicherweise mit Vorherrschaft und Starrheit gleichgesetzt. Oft wird Stolz mit Stärke verwechselt, obwohl er eine Schwäche des Ichs ist. Wahre Stärke besitzt nur, wer herr seines Ichs ist. Um wahre Stärke zu finden, müssen sie sich zuerst ihren Schwächen stellen, dann können sie Schwäche in Stärke umwandeln.
Manche Menschen haben jedoch davor Angst und verbergen ihre Schwächen lieber.

Sinnbild: Auerochse

Kraft: Erdkraft

Bedeutung: Die Rune Uruz steht für gebundene, feurige Energie. Schafft den Boden für kraftvolle Taten und die Verwurzelung in der Welt.

Losung: Wenn wir als Mensch den Boden unter den Füßen verlieren, haben wir den Kontakt zu unserer Mutter verloren.

Orakel: An materiellen Dingen wird dieses Projekt nicht scheitern. Sie stehen mit beiden Beinen auf der Erde und können nun ruhig alles angehen. Lassen Sie sich aber auch nicht zuviel Zeit, um anstehende Projekte zu verwirklichen, sonst bringen Sie Ungeduld oder sich aufstauende Emotionen zum Explodieren. Sie verfügen über die Gaben der Kraft und Schnelligkeit. Die Energie, die Sie jetzt haben, will umgesetzt werden. Eine gute Zeit, um liegen gebliebene und verschobene Aufgaben endlich anzugehen.

Talisman: Diese Rune ist ein Ideogramm für den Auerochsen, der inzwischen ausgestorben ist. Uruz stellt die Stärke und Freiheit dieses Tieres dar und symbolisiert schöpferische Kraft, sexuelle Energie und körperliche Gesundheit. Die mit dieser Rune verbundenen Eigenschaften, wie Wachstum, Macht, Vitalität und Heilung werden auf Sie übergehen und Sie positiv beeinflussen. Uruz wird Ihre Konzentration und Aufmerksamkeit verstärken und steht des Weiteren für Schutz und Glück.

Orakelstab 23: Opfersinn

Runenbegriff: Ur (Wild-, Gottesstier)

Sinngehalt: Versiegen der Vegetationskraft, Opfertod des kosmischen Stieres (Prajapati, Osiris, Wodan-Fro/Frej, Dionysos, Tamuz)

Mondcharakter: gebärender Schwarzmond

Tyrkreisort: Skorpion

Der Stachel des Skorpions fand sein Opfer, der Schuß auf den Sonnenhirsch erreichte sein Ziel, der göttliche Jahresstier, die Fruchtbarkeits- und Lichtallegorie ist tödlich getroffen. Dies ist die Rune des Todes infolge eines vorhersehbaren Niederganges - keines Eisblitzes aus heiterem Himmel, sondern des folgerichtigen Dahinscheidens, dem neues Aufblühen erwächst. Im ewig-erneuernden, welterhaltenden Wechsel muß Altes vergehen, um dem jungen Kommen Nahrung und Raum zu schaffen. So mag jeglicher Tod als zeitverjüngender Opfergang geschaut werden - ein düsteres Empfinden der Trauer wird trotzdem bleiben. Eindringlich stellt dieser Stab das Bild der Vergänglichkeit vor uns hin mit allen daraus resultierenden Konsequenzen. Werden wir in der Entkörperlichung auf höherer Seinsebene alle diesseitigen Rätselfragen durchschauen, welche Wodan mit seinem welterschaffenden Opfertod geknüpft hat? Doch muß die Urrune nicht unbedingt den letzten Schritt in die Walhalla meinen - der Mensch stirbt auch schon vorher viele kleine Tode. Dieser Orakelzweig raunt die Schlüsselworte des Sternenskorpions »Stirb und Werde«, und er preist dessen beste Aspekte: Hingabe für die hohe Idee, die in der Wertskala dem menschlichen Sein des Einzelnen noch übergeordnet erscheint - Verzicht und bewußter Gang in die Tiefe - Erkenntnis der Opfernotwendigkeit und daraus resultierende Opferbereitschaft.

Interpretation: Die ursprüngliche, formgebende Kraft

In der Mythologie wird diese Rune mit der grossen Kuh Audhumla in Verbindung gebracht. Audhumla entstand durch das Zusammentreffen von Ureis und Urfeuer. Sie erschuf den Androgyn Buri, welcher das erste menschliche Wesen war. Audhumla war in Niflheim die Nährmutter des kosmischen Riesen Ymir.

Uruz steht für Ursprung und Bestimmung aller Dinge und repräsentiert Weisheit und Wissen.

Die Wirkung dieser Rune ist Heilung und Aufrechterhaltung der Vitalkräfte und das Anziehen glücklicher äusserer Umstände, aber auch das Erkennen und Verstehen des Selbst.

Urgermanisch: uruz - Gotisch: úrus - Altenglisch: úr - Nordisch: úr

Esoterische Interpretation des Namens: Auerochs - die ursprüngliche, formgebende Kraft, die Auðumla der Edda, oder Sprühregen - die wichtigste fruchtbarkeitsspendende Essenz
Ideographische Interpretation: Hörner der Auerochsen oder fallender Sprühregen

Die U-Rune ist die Mutter jeder Manifestation. In der Mythologie wird sie als die große Kuh Audhumla dargestellt, die einen eisigen Salzblock leckte und damit den ersten Ur-Androgyn Buri formte. Sie war auch Nährmutter des kosmischen Riesen Ymir. Audhumla selbst ging aus dem Rauhreif hervor, der sich bildete, als das Weltenfeuer auf das Welteneis traf. Die Rune repräsentierte auch die unsichtbare, substantielle Energie, aus welcher das kosmische Eis und Audhumla selbst ursprünglich geformt wurden.

Uruz ist die formverleihende und musterbildende Kraft des Multiversums, die Quelle jener ordnenden Prinzipien, welche zur endgültigen Entstehung der Welt führten. Sie stellt das im Unsichtbaren verbleibende Muster der Materie dar (im Gegensatz zum nicht-materiellen Charakter von Isa).

Sie ist der kosmische Same, die dem Semen virile entsprechende Kraft.

Diese Rune enthält das Mysterium der Bildung des Selbst, ein zusammengesetztes Paradigma aller Aspekte des psychosomatischen Komplexes, ebenso wie das Multiversum aus den verschiedenen Welten gebildet wird. Uruz stellt die formgebende Kraft dar, nicht aber die Form selbst.

Die U-Rune steht für die formverleihende Macht, welche den Ursprung und die Bestimmung aller Dinge festlegt. Dieses Mysterium kann anhand der Form dieser Rune demonstriert werden.Uruz ist die nie versiegende Quelle archetypischer Muster.

Auf Grund dieser formgebenden Macht, repräsentiert Uruz Weisheit und Wissen, als strukturelles Muster überlieferter Tradition, dessen Ursprung in der natürlichen Ordnung liegt. Ebenso wie diese Rune die gesunde Gesellschaft darstellt (das heißt, eine, die sich im Einklang mit der natürlichen Ordnung befindet), so steht sie auch für gute physische Gesundheit im persönlichen Bereich. Die U-Rune fördert kräftige und harmonische Organsysteme. Sie ist die Rune der vitalen Kraft und Männlichkeit.

Rune der Kraft, Mut und Beständigkeit, das "Ur"

Sei stark, bodenständig, wehrhaft und selbstbewußt.
Richte Deinen Blick auf das Höhere
und schöpfe so aus der Quelle der Urkraft.

Heute ist der Auerochse ausgestorben, in der Bronze-und Eisenzeit zogen große Herden von ihm durch Norddeutschland 1. Hier finden wir einen Hinweis auf das tatsächliche Alter dieses Runensystems.

Der Auerochse ist ein Symbol für Erdverbundenheit mit gleichzeitigem Zugang zu höheren Kräften (Symbol der Hörner als Antennen für energetische Kräfte, die berühmten gehörnten Helme der Germanen wurden von ihnen bei kultischen Festen getragen und symbolisieren die schöpferischen Urkräfte des gehörnten Himmelsvater, den Urvater oder Urahn "Uranos").

Der Auerochse ließ sich niemals vom Menschen domestizieren, es war immer ein freies, stolzes Tier, behielt seine Ursprünglichkeit und verteidigte tapfer und wehrhaft sein Revier 2. Uruz ist die Rune der starken Persönlichkeit mit einer großen Regenerationsfähigkeit.

Uruz steht sozusagen zwischen Himmel und Erde und schöpft aus diesen Gegensätzen die Kraft, die unverwundbar werden läßt. Sie ist das Symbol für die Eigenart des germanischen Menschen, der erdverbunden, kämpferisch und doch nie ganz von dieser Welt zu Höherem strebt, auf der ständigen Suche nach seinem verlorenen Paradies. Aus dieser Dichotomie heraus lassen sich die einmaligen und hervorragenden kulturellen Leistungen des germanischen Menschen erklären. Uruz ist also das Urtier, welches die germanische Seele symbolisiert. Betrachtet man die Entstehungsgeschichte des germanischen Volkes, nämlich die Verschmelzung der "Wanen" mit den "Asen", so wird der Ursprung dieser widersprüchlichen Seelenmerkmale ersichtlich, die Goethes Faust so treffend ausdrückt: "Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust; die eine will sich von der anderen trennen. Die eine hält in derber Liebeslust, sich an die Welt mit klammernden Organen; die andere hebt gewaltsam sich vom Dunst zu den Gefilden hoher Ahnen."

Uruz ist das "Ur", der Anfang aller Dinge: die Ur-Kraft, die Ur-Energie, die Ur-Materie, die Ur- Sache, der Ur-Sprung, der Ur-Ahn usw.

Anmerkungen
1) Thorolf Wardle: "Neue Runenkunde", Faksimile-Verlag Bremen, S. 16

2) Ebenda: S.16

Kraft, Männlichkeit, Weiblichkeit, Ur, Auerochse
Ehre deinen Weg
in die Dunkelheit.
Ehre das Streben.
Das neue Leben enthält
Versprechen,
die dem alten unvorstellbar
waren.
Diese Rune steht für Ende und Neubeginn. Wird sie gezogen, so deutet dies darauf hin, dass das Leben aus der bisherigen Form herausgewachsen ist und sterben muss, sodass neues Leben in einer neuen Form entstehen kann. Uruz ist eine Rune des Übergangs.

Wachstum und positive Veränderung können jedoch einen Abstieg in die Dunkelheit erforderlich machen. Dies ist Teil des ewigen Kreislaufs der Erneuerung: Tod, Zerfall, Befruchtung, Schwangerschaft, Neugeburt. Die momentanen Ereignisse können durchaus zu einem inneren Tod führen. Gerade weil wir niemals zu einer Transformation gezwungen werden - wir können uns ihr jederzeit verweigern -, sollten wir stets daran denken, dass die neue Form und das neue Leben unweigerlich größer und weiter sind als das alte.

Bereiten Sie sich also auf Chancen vor, die in Form von Verlusten auftreten: Der Verlust einer Beziehung oder einer Beschäftigung, mit der Sie emotional stark verbunden sind und die einen großen Teil Ihres Lebens vereinnahmt. Dieser Teil muss nun zurückgewonnen werden, sodass Sie ihn völlig neu zur Verfügung haben. Auf irgendeine Art und Weise wird die Verbindung durchtrennt, die Beziehung radikal verändert - ein Lebensabschnitt geht zu Ende. Sieben Sie die Asche aus und entdecken Sie dabei ganz neue Perspektiven und neue Stärken.

Das alte Symbol für Uruz war der Ur oder Auerochse, ein wildes Rind. Nachdem sie domestiziert waren - eine überaus schwierige Aufgabe -, konnten sie schwere Lasten transportieren. Lernen Sie, sich den Anforderungen einer solch herausfordernden kreativen Aufgabe zu stellen. Dabei ist auch Demut gefordert, denn um zu herrschen, müssen wir erst lernen, zu dienen. Die Rune der Kraft verkündet Ihnen, dass Ihre Seele und das Universum dieses neue Wachstum jetzt unterstützen.

In umgekehrter Position: Ohne Ohren, um zu hören und ohne Augen, um zu sehen, sind Sie vielleicht nicht in der Lage, den Augenblick zu nutzen. Dadurch entgeht Ihnen möglicherweise eine gute Gelegenheit, Ihre Position wird geschwächt oder Sie haben das Gefühl, dass Ihre eigene Stärke sich gegen Sie wendet.

Manchmal wird Uruz in umgekehrter Position nur in Form kleinerer Missgeschicke und Enttäuschungen erfahren. Menschen, die sehr unbewusst sind, können dagegen recht unsanft wachgerüttelt werden. In umgekehrter Position fordert diese Rune dazu auf, die eigene Beziehung zum Höheren Selbst ernsthaft zu überprüfen.

Doch Sie sollten jetzt nicht den Mut verlieren. Schließlich wissen Sie ja um den ewigen Kreislauf von Tod und Neugeburt, von Abschied und Wiederkehr. Gehen Sie Ihren Weg in die Dunkelheit mit Achtsamkeit und Respekt und denken Sie daran: Wird das Wasser tief, dann werde zum Taucher.

Admin
R. Forstner-Billau
Wien
!--========== Links ==========-->
www.forstner-billau.at